Bildung ist entscheidend für das gesamte Leben. Unser Bildungssystem schafft jedoch immer noch zu wenig Chancengleichheit und Möglichkeiten aufzusteigen. Ich will das ändern! In der Pandemie haben wir in NRW einen Schlingerkurs ohne klare Entscheidungen erlebt. Es braucht aber Zuverlässigkeit in der Bildungspolitik. Zuverlässigkeit für Schülerinnen und Schüler, Auszubildende, Studierende und alle Anderen.

Inhalt

Meine Hauptanliegen

  • Abschaffung der Elternbeiträge an Kindergärten
  • Modernisierung und Digitalisierung unserer Schulen
  • klares Leitbild zur Digitalisierung an Schulen
  • Bessere Zusammenarbeit für Wege nach der Schule

Kindergärten jetzt stärken

Bildung muss kostenfrei sein. Deswegen möchte ich mich für beitragsfreie Kindergärten einsetzen. Gleichzeitig bin ich für den Ausbau von Kindergärten, damit jedes Kind sicher einen Platz erhält. Zur besseren langfristigen Planung brauchen wir jetzt eine feste Finanzierung, unabhängig von schwankenden Kinderzahlen in den Einrichtungen. Um Eltern stärker zu entlasten, will ich mich für die Förderung flexibler Öffnungszeiten einsetzen. Allerdings geht das nur mit genügend Erziehern und Erzieherinnen. Das können wir mit einer besseren Bezahlung und guten Arbeitsbedingungen erreichen. Außerdem braucht es eine Verbesserung der Ausbildung – hier muss das Land aktiv werden.

Schulen nicht länger im Stich lassen

Ich bin der Meinung, dass die Schulen vom Land NRW nur halbherzig behandelt werden. Das muss sich ändern! Denn Schule ist so unglaublich wichtig für unsere Zukunft. Das Land muss der Verantwortung endlich gerecht werden und die vielen liegengebliebenen Probleme jetzt anpacken.

Herausforderungen anpacken: Marode Schulen und Ausbau der OGS

Viele Schulen in NRW sind modernisierungsbedürftig. Wegen der schlechten Finanzlage vieler Städte und Gemeinden konnten viele Probleme nicht angegangen werden. Ich bin der Überzeugung, dass das Land hier endlich aktiv werden muss. Jedes Kind hat Anspruch auf eine Ganztagsbetreuung. Nordrhein-Westfalen liegt im Vergleich mit den anderen Bundesländern jedoch noch weit zurück. Der Ausbau muss jetzt angegangen werden. Auch hier gilt für mich: Bildung darf nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängen. Deswegen bin ich für eine Abschaffung der Elternbeiträge für die OGS.

Probleme der Schulen endlich ernst nehmen

Während Corona hat das Land die Schulen im Stich gelassen, wodurch viele Probleme dazu gekommen sind. Wir brauchen jetzt mehr Lehrer und Lehrerinnen, um Lernrückstände aufzuarbeiten. Für ihre Arbeit verdienen Lehrerinnen und Lehrer eine einheitliche Bezahlung. Wir brauchen mehr Schulsozialarbeit, um die Probleme der Schülerinnen und Schüler jetzt anzugehen. Langfristig bin ich dafür, dass an Schulen in Expertenteams mit Lehrkräften, Schulsozialarbeitern, Sonderpädagogen, Inklusionshelfern und weiteren Fachkräften gearbeitet wird. Nur so können wir sicherstellen, dass jede Schülerin und jeder Schüler die gleichen Chancen hat.

Digitalisierung an Schulen vereinheitlichen

Die Digitalisierung an Schulen ist chaotisch – viele verschiedene Konzepte und unterschiedliche Ausstattung. Ich setze mich für ein klares und einheitliches Leitbild für die Digitalisierung an Schulen ein. Hier muss das Land jetzt handeln, um Chancengleichheit sicherzustellen. Es ist auch wichtig, dass angehende Lehrerinnen und Lehrer im Umgang mit den Medien besser geschult werden. Ein weiteres Problem bei der Digitalisierung ist der IT-Support. In erster Linie sollten sich Lehrerinnen und Lehrer jedoch auf guten Unterricht konzentrieren können. Wenn technische Probleme auftauchen, braucht es einen kompetenten Ansprechpartner.

Bessere Orientierung nach der Schule bieten

Viele Schülerinnen und Schüler wissen zum Ende ihrer Schulzeit noch nicht, was sie als Nächstes machen sollen. Deshalb bin ich für eine bessere Zusammenarbeit mit den Schulen, Ausbildungsstätten, Universitäten und auch Möglichkeiten für ein Freiwilliges Soziales Jahr. So kann beispielsweise das Handwerk durch bessere Vernetzung ansprechender werden. Ich will Ausbildungen wieder attraktiver und zu einer echten Alternative machen – auch hier trägt das Land Verantwortung.

Gute und Zuverlässige Bildung

Es gibt viele Probleme an den Schulen und Kindergärten, die nicht mehr halbherzig angepackt werden dürfen. Das will ich im Landtag ändern! Bildungspolitik darf nicht ständig in unnötige Diskussionen verfallen, ohne Sicherheit darüber, was morgen ist. Ich will, dass Bildung zuverlässig ist und von Anfang an gerechte Chancen bietet!